Rennertehausen

Polizei schnappt zwei Drogendealer

- Allendorf-Rennertehausen (r). Die Polizei hat am Donnerstagmorgen um 8.20 Uhr zwei 21 und 22 Jahre Rauschgifthändler in Rennertehausen festgenommen und Rauschgift im Wert von etwa 25 000 Euro sichergestellt. Die Beamten schlugen vor der Wohnung des 22-Jährigen zu.

Die Männer kamen nach Angaben von Polizeisprecher Volker König von einer Beschaffungsfahrt aus den Niederlanden zurück und hatten eine größere Menge Rauschgift im Gepäck. Sie wurden direkt bei ihrer Ankunft von der Polizei abgepasst. Einer der beiden in Kasachstan geborenen Männer warf zwar noch das Rauschgift aus dem Auto, doch das blieb den aufmerksamen Polizisten nicht verborgen.Die beiden überraschten Dealer ließen sich widerstandslos festnehmen. Bei der Durchsuchung wurden etwa 100 Gramm Kokain und 90 Gramm Heroin sowie 170 Gramm Streckmittel gefunden. Mit Unterstützung von Streifen der Polizeistation Frankenberg, weiterer Kollegen der Kripo in Korbach sowie einem Hundeführer mit Rauschgiftsuchhund aus Gießen wurden im Anschluss die Wohnungen der beiden durchsucht. In dem ehemaligen landwirtschaftlichen Hof des 21-Jährigen fanden die Ermittler im Schlafzimmer einen Tresorwürfel gefunden werden, in dem sich etwa 350 Ecstasy-Pillen befanden.

Der Spürnase des Hundes ist es zu verdanken, dass auf dem Heuboden der benachbarten Scheune ein weiterer Tresor, versteckt unter Strohballen, gefunden werden konnte. Da der Tresor zunächst nicht zu öffnen war, wurde er sichergestellt und durch eine Fachfirma in Korbach geöffnet. Hier fanden sich über 2700 Ecstasy-Pillen.

Die beiden Drogenhändler wurden gestern der Haftrichterin beim Amtsgericht in Frankenberg vorgeführt. Gegen beide wurde ein Haftbefehl erlassen. Sie müssen sich nun wegen illegaler Einfuhr und gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Kommentare