Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

FRANKENBERG. Einen 39 Jahre alten Mann aus Lettland, der am späten Freitagabend stark alkoholisiert in Schlangenlinien durch Frankenberg kurvte, haben Beamte der Polizeistation Frankenberg aus dem Verkehr gezogen.

Der Lette, der laut Polizei in Deutschland eine Wohnung hat und auch in der Bundesrepublik arbeitet, fiel am Freitagabend etwa eine Stunde vor Mitternacht einem heimischen Autofahrer auf.

In Schlangenlinien

„Der Verkehrsteilnehmer rief uns an und teilte mit, dass vor ihm ein Auto in Schlangenlinien fährt“, sagte ein Beamter der Frankenberger Polizeistation am Samstagmorgen. Eine Streife fuhr in die angegebene Straße und stoppte den Wagen mit lettischem Kennzeichen.

Bei der Kontrolle bestätigte sich der Verdacht des Zeugen und der Beamten, der Fahrer könne betrunken sein, auf deutliche Weise. Bei einem Atemalkoholtest zeigte das Gerät einen sehr deutlichen Wert an – weit über der absoluten Fahruntüchtigkeit, die nach dem Gesetz bei 1,1 Promille liegt.

Blutentnahme in Klinik

Die Beamten brachten den 39-Jährigen ins Krankenhaus zur Blutentnahme. Den lettischen Führerschein stellten die Frankenberger Polizisten sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein. (nh)

112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare