Polizei stoppte alkoholisierten Vöhler

Geismar. Bei einer Routinekontrolle hat die Polizei einen betrunkenen Autofahrer aus der Großgemeinde Vöhl erwischt.

Stichprobenartig führte die Besatzung einer Polizeistreife in der Nacht zu Donnerstag Routinekontrollen durch - so auch um 1.50 Uhr in der Ortsdurchfahrt von Geismar. Dabei stoppten die Beamten einen VW Passat, den ein 35 Jahre alter Mann aus einem Ortsteil der Großgemeinde Vöhl steuerte.

Bei der Kontrolle rochen die Polizisten die Alkoholfahne des Fahrers, woraufhin der 35-Jährige ins Röhrchen pusten „durfte“. Das Alkotestgerät zeigte laut Dienstgruppenleiter einen deutlichen Wert an, so dass die Beamten den Passat-Fahrer zur Blutentnahme ins Frankenberger Kreiskrankenhaus brachten. Den Führerschein stellte die Polizei sicher. (112-magazin.de)

Quelle: HNA

Kommentare