Polizei sucht Zeugen: Autofahrer streift Lastwagen

Frankenberg. Ein bislang unbekannter Autofahrer hat einen rangierendnen Lastwagen überholt und dabei gestreift. Trotz eines relativ hohen Schadens an beiden Fahrzeugen fuhr der Unfallverursacher einfach weiter.

Bei seinem Fahrzeug soll es sich um einen älteren Opel mit HSK-Kennzeichen handeln.

Am Steuer des dunklen Wagens, vermutlich ein Vectra oder Omega, saß Zeugenangaben zufolge ein Mann im Alter von 60 Jahren oder älter. Sein Fahrzeug muss auf der linken Seite beschädigt sein. Den Schaden am Lastwagen, den ein Mann aus dem bayersichen Trappstadt steuerte, bezifferte die Polizei in Frakenberg mit 3000 Euro.

Den Angaben zufolge wollte der Fahrer mit seinem 7,5-Tonner am Mittwoch das Gelände eines Marktes für Tierfutter in der Ruhrstraße verlassen. Dabei musste der Mann gegen 16.50 Uhr rangieren, die Fahrbahn war dadurch für einen Moment blockiert. Der Unfallverursacher "mogelte" sich dennoch an dem Lkw vorbei, der genau in diesem Moment anfuhr, so dass es zur Kollision kam. Der Autofahrer setzte seine Fahrt in Richtung Röddenauer Straße fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder Angaben zu einem dunklen und auf der Fahrerseite beschädigten älteren Opel machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankenberg in Verbindung zu setzen. Die Telefonnummer der Wache lautet 06451/7203-0.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion