Mannschaft nahm an Bundeswettbewerb teil

Polizisten kickten sich auf Platz sechs

Sportlich: Waldeck-Frankenbergs Polizeifußballer mit Betreuer Bernd Simshäuser (stehend links) belegten bei den deutschen Meisterschaften den sechsten Platz. Foto: nh

Waldeck-Frankenberg. Die Fußballer der heimischen Polizei haben Platz 6 bei den deutschen Meisterschaften belegt. Erst kürzlich holten sie den Hessenmeistertitel.

Ausrichter war die Ortsgruppe Deggendorf der International Police Association (IPA), die den zweiten Platz belegte. Gesamtsieger wurde die Mannschaft der IPA-Gruppe Rastatt/Baden-Baden.

Die Kicker der IPA-Verbindungsstelle Korbach machten im bayerischen Deggendorf einen Namen: Torschützenkönige wurden mit je sechs Treffern die Polizisten Toni Pillinger und Dogan Citlak.

Zehn Mannschaften waren bei der Bundespolizeiabteilung angetreten. In der Vorrunde mussten sich die Waldeck-Frankenberger dem späteren Meister Rastatt/Baden-Baden mit zwei zu vier Toren geschlagen geben.

Das Team um die Betreuer Bernd Simshäuser und Rainer Schramme kam in der Schlussrunde gegen Eichstätt nicht über ein 1:1 hinaus. Im Spiel um Platz fünf verloren sie mit 3:4 gegen Bremerhaven. (nh/sdl)

Quelle: HNA

Kommentare