Positive Zahlen nach Sanierung

Mehr Besucher im Battenberger Hallenbad

Verstärkung im Schwimmmeister-Team: (von links) Dirk Dornseif, Bürgermeister Heinfried Horsel, Sonja Diele und Ottmar Willstumpf im Battenberger Hallenbad. Foto: Wenzel

Battenberg. Die Besucherzahlen des Battenberger Hallenbades sind in den vergangenen Jahren gestiegen: 2012 kamen 58 113 Badegäste und damit rund 8000 mehr als 2011.

Im Jahr 2010 waren es 43 125. Auch das Freibad weist – zumindest im Vergleich zum Jahr 2011 – wieder einen Anstieg der Besucherzahlen auf. Während es 2011 noch 9160 Besucher waren, kamen 2012 schon 10.567 Menschen.

Insgesamt stieg die Besucherzahl in Hallen- und Freibad zusammen damit von je knapp 59.000 Besuchern in den Jahren 2009 bis 2011 auf 68.000 im vergangenen Jahr. Damit erhöhten sich auch die Eintritts-Einnahmen von 108.000 Euro (2009) auf 126.000 Euro (2012).

Die steigenden Besucherzahlen wirken sich auch positiv auf den Zuschussbedarf des Hallen- und Freibades aus. Dieser liegt 2012, nach der Sanierung des Bades, mit etwa 320.000 Euro auf dem niedrigsten Wert seit 2008 (283.000). „Im sinkenden Erdgasverbrauch zeigt sich der positive Einfluss der Sanierung“, berichtet Bürgermeister Heinfried Horsel. 2008 wurden im Hallen- und Freibad 141 000 Kubikmeter Erdgas verbraucht. Bis 2012 sank der Verbrauch auf 96.000 Kubikmeter.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Lena Wenzel

Quelle: HNA

Kommentare