Post in Frankenau ab heute geschlossen

Frankenau. Wer heute, 22.1., die Poststelle in der Straße „Hinter der Linde“ in Frankenau aufsucht, steht vor verschlossener Tür. Der Grund: Das Unternehmen schaut sich nach einem anderen Standort um.

„Die Tankstelle, in der unsere Filiale untergebracht war, hat Insolvenz anmelden müssen“, berichtete der für Nordhessen zuständige Post-Pressesprecher Alexander Böhm der HNA. In den kommenden Tagen müssen die Frankenauer ohne ihre Filiale vor Ort auskommen.

Die Betreiberin der Tankstelle wollte sich gegenüber der HNA nicht zu Einzelheiten ihres Betriebs äußern. Sie bestätigte aber, dass die Tankstelle zahlungsunfähig ist.

Was den künftigen Postbetrieb angeht, sagte Böhm: „Wir wollen und werden mit der Filiale auf jeden Fall in Frankenau bleiben. Doch wo und wann wir wieder eine Poststelle öffnen, ist noch nicht geklärt.“ „Wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Partner, der uns Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, in denen wir einen ähnlichen Service wie in der Tankstelle anbieten können.“ In den kommenden Tagen sollen entsprechende Standortgespräche geführt werden.

Für die Kunden in Frankenau ist die vorübergehende Schließung der Post mit einigen Unannehmlichkeiten verbunden. Benachrichtigungssendungen, wie beispielsweise Einschreiben, für die ein Hinweiskärtchen im Briefkasten hinterlegt wird, müssen nun in der Postfiliale in Frankenberg (Bahnhofstraße 22) abgeholt werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare