Postraub in Gemünden: Noch keine heiße Spur

+
Nach dem Raubüberfall in Gemünden.

Gemünden. Nach dem Raubüberfall auf die Postfiliale in Gemünden sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Wie berichtet, hatte ein Mann am Montag um 14.44 Uhr einen Angestellten mit einem Messer zur Herausgabe von Bargeld in nicht genannter Höhe gezwungen. Danach war er zu Fuß geflüchtet.

Zwischenzeitlich war ein Verdächtiger festgenommen worden, aber nach erster Spurenauswertung erhärtete sich der Verdacht nicht. Der Mann wurde wieder freigelassen.

Lesen Sie auch:

Video: Raubüberfall mit Messer auf Post in Gemünden

Am Dienstag wurden weitere Spuren ausgewertet, teilte Polizeisprecher Volker König mit. Beschrieben wird der Täter so: Er ist 185 bis 190 Zentimeter groß, dunkelhäutig und schlank-schlaksig. Er sprach gut Deutsch und war mit einer hellgrauen Jogginghose, einem schwarzen Kapuzenshirt, weißen Slippern und schwarzer Wollmütze bekleidet. Er tug eine Sonnenbrille. (nh/mam)

Hinweise an die Polizei unter 05631/ 971-0.

Quelle: HNA

Kommentare