Premiere für Löhlbacher Grenzgang – 60 Teilnehmer gingen mit

Grenzgänger unterwegs. Foto: -Backhaus

Löhlbach. Über Stock und Stein, durch sumpfige Wiesen und auch mal steil bergauf und bergab führte der Weg, den die Wanderer am Samstag beim ersten Löhlbacher Grenzgang bewältigen mussten.

Der Turn- und Sportverein Löhlbach nahm seinen 90. Geburtstag im nächsten Jahr zum Anlass, schon in diesem Jahr eine Grenzgangsetappe anzubieten. Die zweite Etappe soll im nächsten Jahr anlässlich des TSV-Festes absolviert werden.

Initiator Burkhardt Tropper hatte mit seinen Vereinskollegen die ungefähr 16 Kilometer lange Strecke ausgesucht und eine Karte anhand von GPS- Daten erstellt. „Wir sind die Strecke abgelaufen und waren überrascht, wo die Grenze verläuft“, meinte Christian Drescher vom TSV.

Beim Start im Gewerbegebiet erhielt jeder der rund 60 Teilnehmer eine Karte, in der die beiden Streckenverläufe eingezeichnet waren.

„Wir wären total enttäuscht gewesen, wenn wir heute nicht hätten mitlaufen können und nächstes al sind wir auf jeden Fall wieder dabei“ äußerten sich Teilnehmer des ersten Löhlbacher Grenzgangs begeistert.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Von Helga Backhaus

Quelle: HNA

Kommentare