Louisendorf

Premiere für märchenhaften Markt

+

- Frankenau-Louisendorf (tha). Am Sonntag drehte sich in Louisendorf alles rund um die Märchen der Gebrüder Grimm. Mehr als tausend Besucher strömten bei herrlichem Wetter zum ersten „Märchenmarkt“, veranstaltet vom Frankenauer Verein „Wir für die Region“.

Rotkäppchen, Frau Holle oder auch Hans im Glück verwandelten das Hugenottendorf am Sonntag in ein großes Märchenabenteuerland. Die vielen Kinder hatten sich passend zum Märchenmarkt verkleidet und tobten begeistert als Hexen, Ritter oder Prinzessinnen auf den Spuren der beliebten Grimm-Märchen. In einem gemütlichen Zelt neben der Schulscheune wurden den Kindern zu jeder vollen Stunde die schönsten Märchen erzählt. Direkt nebenan nutzten viele Jungen und Mädchen den Basteltisch, um sich Feenhüte, Kronen und Ritterschilde zu basteln. Die Mitglieder der Frankenauer Theatergruppe hatten sich mit liebevoll gestalteten Kostümen als die Hauptfiguren der Märchen verkleidet und schlenderten den ganzen Tag die Hauptstraße entlang. Immer wieder durften sie für die Gäste als beliebtes Fotomotiv in die Kameras lächeln. Der Märchenmarkt hatte allerdings nicht nur für die kleinsten Besucher etwas zu bieten: Entlang der Märchenstraße von der alten Schulscheune bis zum Dorfgemeinschaftshaus gab es zahlreiche Stände mit einem vielfältigen Angebot. So gab es etwa königlichen Schmuck, Handarbeiten oder Märchenbücher zu kaufen. Auch die kulinarischen Angebote waren ganz auf die Märchen abgestimmt: In einem Knusperhaus verkauften die sieben Zwerge beispielsweise frische Waffeln und daneben gab es Räubergulasch oder Goldtaler. An jedem Stand war für die kleinsten Besucher ein Hinweis auf ein bekanntes Märchen versteckt. Wer alle Märchen erkannte und daraus das Lösungswort entzifferte, bekam als Belohnung einen Zaubertrank. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgte den ganzen Tag über für Unterhaltung. Die Ellershäuser Tanzgruppe „Lollis“ zeigte mit einem fetzigen Tanz ihr Können und die Flötengruppe des Allendorfer Schützenvereins präsentierte pantomimisch das Märchen von Hänsel und Gretel. Lin Brede beeindruckte die Gäste mit ihrer Jonglage-Show. Der erste Märchenmarkt war für den Verein „Wir für die Region“ ein großer Erfolg, der nach Fortsetzung schreit.

Kommentare