Prognose: Bromskirchen schrumpft

Bromskirchen. Durch den demografischen Wandel wird die Gemeinde Bromskirchen in den kommenden Jahrzehnten drastisch an Einwohnern verlieren. So lautet die Prognose einer Prüfung des Landesrechnungshofs, die Bürgermeister Karl-Friedrich Frese am Donnerstagabend im Parlament vorgestellt hat.

Laut dieser Studie wird Bromskirchen bis zum Jahr 2050 insgesamt 35,8 Prozent seiner Einwohner verlieren und von 1906 Einwohnern (Stand 2008) auf 1224 Einwohner schrumpfen. Generell sei der demografische Wandel nicht aufzuhalten, heißt es in der Studie weiter. Man könne ihn allenfalls mitgestalten. Für die Gemeinde gab es Lob, da sie bereits Schritte in diese Richtung übernommen habe.

Quelle: HNA

Kommentare