Frankenberg

Puzzle als Logo für Serviceverbund Süd

+

- Frankenberg (rou). Als äußeres Zeichen der Zusammenarbeit der im Kommunalen Serviceverbund Süd zusammengeschlossenen Städte und Gemeinden werden an den sechs Rathäusern Schilder mit dem neuen Logo angebracht.

Die Bürgermeister aus Frankenberg, Burgwald, Löhlbach, Rosenthal, Gemünden und Frankenau machten am Dienstag den Auftakt in Frankenberg. Weil das Plexiglasschild die falsche Größe hatte, konnten es Christian Engelhardt und seine fünf Bürgermeisterkollegen zwar nicht am Stadthaus anschrauben, sie präsentierten aber zumindest das Schild mit dem Logo. Unter der Überschrift „Kommunaler Serviceverbund Süd“ sind auf der linken Seite des von einer Werbeagentur entwickelten neuen Logos die Namen der sechs Mitgliedskommunen mit verschiedenfarbigen Puzzleteilen und auf der rechten Seite die sechs zusammengesetzten Puzzleteile zu sehen.

Frankenbergs Rathauschef Engelhardt bezeichnete die Schilder-Aktion als weiteres und vor allem äußeres Zeichen der interkommunalen Zusammenarbeit. In den nächsten Tagen sollen die fünf weiteren Schilder an den anderen Rathäusern angebracht werden, die Vorbereitungen für Gemünden sind bereits abgeschlossen. Das Puzzle-Logo zeige mustergültig, wie sich die sechs Mitgliedskommunen aus dem Frankenberger Land die Zusammenarbeit vorstellen, sagte Engelhardt.

Bereits seit knapp einem Jahr arbeiten die Städte und Gemeinden im Bereich der Personalverwaltung zusammen. Weitere Aufgabenfelder sollen folgen.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Mittwoch, 29.Juni

Kommentare