Frankenberg

Qualmender Topf löst Feuerwehreinsatz in der Frankenberger Altstadt aus

- Frankenberg (-sg-). Kleine Ursache – große Wirkung: Ein vergessener Topf auf dem Herd löste gestern Abend einen Einsatz der Feuerwehr in der Altstadt aus. Größerer schaden entstand offenbar nicht.

Passanten hatten den dunklen Rauch bemerkt, der aus einem markanten Fachwerkhaus in der Neuen Gasse drang. Gegen 19 Uhr wurde die Feuerwehralarmiert.

Wegen der engen Bebauung und der Fachwerkhäuser rückten die Freiwilligen sicherheitshalber mit einem kompletten Löschzug aus, die Leitung hatte Stadtbrandinspektor Martin Trost. Auch ein Rettungswagen des DRK und die Polizei waren nach wenigen Minuten vor Ort.

Da die Eingangstür verschlossen war, drang ein Trupp unter schwerem Atemschutz über einen Vorbau und das Badezimmerfenster in die Wohnung ein, wo die Kameraden rasch die Ursache fanden: Auf dem Herd kokelte eine Hähnchenkeule. Inzwischen hatte die Polizei den Hauseigentümer ausfindig gemacht, der die Eingangstür aufschloss. Da traf auch der Mieter ein. Mit einem Lüfter blies die Feuerwehr den Rauch aus dem Haus aus dem Jahr 1683, das früher als Jugendherberge gedient hat. Ein größerer Gebäudeschaden ist vermutlich nicht entstanden.

Kommentare