Rainer Hesse nun offiziell CDU-Kandidat in Gemünden

Rainer Hesse.

Gemünden. Rainer Hesse ist nun auch offiziell Bürgermeister-Kandidat der CDU in Gemünden. Während einer Versammlung des Stadtverbandes erhielt der 45-Jährige den einstimmigen Zuspruch der Mitglieder. 27 der Anwesenden waren am Freitagabend stimmberechtigt. Dies bestätigte Stadtverbands-Vorsitzender Armin Körbs am Samstag auf HNA-Anfrage.

Hesse wird demnach am 6. Juli gegen den amtierenden Gemündener Rathaus-Chef Frank Gleim (unabhängig, Mitglied der Bürgerliste) antreten. Die SPD wird bekanntlich Gleim im Wahlkampf unterstützen (HNA berichtete). Einen dritten Kandidaten gibt es bislang noch nicht.

Rainer Hesse ist für die CDU der Mann, der ihrer Ansicht nach in der Lage sei, die Probleme und Zukunftsaufgaben der Stadt anzugehen, sagte Körbs.

Der bisherige Frankenberger Christdemokrat Rainer Hesse will sich in der Wohrastadt nun bekannter machen. Er wird zunächst alle Karnevalsveranstaltungen besuchen. „Anschließend beginnen wir mit der inhaltlichen Arbeit. Ein Wahlprogramm wird erarbeitet“, stellte Armin Körbs in Aussicht.

Hesse ist ein erfahrener Kommunalpolitiker, der seit vielen Jahren CDU-Stadtverordneter im Frankenberger Parlament ist. Seit April 2006 ist er dort Stadtverordnetenvorsteher. Er war zudem acht Jahre lang Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes, bevor er 2012 von Thomas Müller abgelöst wurde.

Hesse hat nach Auskunft der Gemündener CDU-Fraktionsvorsitzenden Katharina Tils Wurzeln nach Gemünden und kennt sich in der Wohra-Stadt sehr gut aus. „Er hat unter anderem Verwandte in Lehnhausen und war schon oft in Gemünden. Rainer Hesse ist bürgernah, authentisch und ein kompetenter Kommunalpolitiker, der für Gemünden genau der richtige Bürgermeister ist“, sagte Tils. (jun)

Quelle: HNA

Kommentare