Familienaktionstag in Frankenberg

Rasende Plastikponys und Chorgesang

+
Die Familienstadt, die Kaufmannschaft und die heimischen Sänger bereiten für Samstag ein abwechslungsreiches Programm zum Familienaktionstag und dem Frankenberger Chorfestival vor.Foto: Patricia Kutsch

Frankenberg - Für Familien und Musikfreunde wird es ein abwechslungsreicher Samstag in Frankenbergs Innenstadt: Die Familienstadt und die Kaufmannschaft laden zum Familienaktionstag und die Chöre aus dem Frankenberger Land bieten ein musikalisches Programm mit 146 Liedern.

Spiel, Spaß und Musik - die Stadt Frankenberg, ihre Vereine und Unternehmer haben einiges zu bieten, und das zeigen sie am Samstag: Um 11 Uhr beginnt der Frankenberger Familienaktionstag in der Fußgängerzone und der Bahnhofstraße. Gleichzeitig sind das Wildparkfest und die Direktvermarktermesse. „Wir wollen die Stadt mal wieder aufmischen“, sagt Bürgermeister Rüdiger Heß. „Wir wollen nicht nur mit Baustellen auffallen, sondern die Fußgängerzone füllen und Leben in die Stadt holen.“

Im Rahmen des Familienaktionstags haben die Mitglieder des kaufmännischen Vereins ihre Geschäfte bis 19 Uhr geöffnet und einige Überraschungen für Kinder vorbereitet: Es gibt Popcorn, geschenkte Federmäppchen und Spiele zum halben Preis. In der Bäckerei Müller verzieren Kinder einen Schoko-Gugelhupf und basteln Frühstücksspieße, beim Chinarestaurant gibt es Glückskekse und ein paar Schritte weiter leckere Cocktails. Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag aber die Kinder, deswegen haben Familienstadt und Kaufmannschaft zahlreiche Spieleangebote vorbereitet: Dosenwerfen, Kinderschminken, Glitzertattoos und Basteleien stehen unter anderem auf dem Programm. Außerdem haben die Organisatoren Spieleangebote vom „Spaßmacher“ angemietet: Es gibt ein rasantes Wettrennen auf Plastikpferden und einen Softshoot, bei dem Zielsicherheit gefragt ist.

Aber nicht nur für die Kinder gibt es jede Menge Programm, sondern auch für Musikfreunde aller Altersklassen. Zusammen mit dem Familienaktionstag findet das Frankenberger Chorfestival statt. Von 16 bis 19 Uhr singen zahlreiche Chöre der Sängerkreise Edertal und Oberes Edertal an sechs verschiedenen Standorten. Auf drei Bühnen singen die Chöre in der Fußgängerzone. Musik gibt es außerdem am Steinhaus, der Liebfrauenkirche und der Rathausschirn. Laut Conny Schärer vom Sängerkreis Edertal seien rund 1000 Sänger im Einsatz. 33 Chöre singen an diesem Tag 146 Lieder. Um 19 Uhr starten dann der Bottendorfer Musikzug und die Frankenberger Stadtkapelle an der Liebfrauenkirche und ziehen musizierend durch die Stadt. Unterwegs sammeln sie die Chöre an den sechs Bühnen ein und laden die Zuhörer dazu ein, mitzukommen und mitzusingen.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare