Handwerker erklären Besuchern ihre Arbeit am Wahrzeichen der Stadt

Rathaussanierung: Zum Abschluss sind alle eingeladen

+
Saniertes Rathaus: Das Frankenberger Rathaus erstrahlt in neuem Glanz.

Frankenberg. Exakt 100 135 Schiefersteine sind nach Angaben von Bauamtsleiter Karsten Dittmar angeschlagen worden – jetzt soll der Abschluss der Frankenberger Rathaussanierung mit einem kleinen Festakt am Samstag, 21. August, gefeiert werden.

„Wenn am Samstag um 14 Uhr die Wetterfahne am Rathaus angebracht wird, dann ist das für mich der Höhepunkt der Rathaussanierung“, sagte Bürgermeister Christian Engelhardt.

Die Aktion solle allen Bürgern zeigen: „Das Rathaus ist fertig.“ Die Aktion „Wir retten unser Rathaus“, die auf Initiative der HNA in Verbindung mit dem Verein Lebendige Altstadt und dem Kaufmännischen Verein entstanden war, habe das öffentliche Leben stark beeinflusst und viele Impulse gegeben, betonte Engelhardt.

Mehr als 220 000 Euro an Spenden waren dabei für das Rathaus gesammelt worden. Es gebe zwar am Samstag keine große Feier, da diese bereits im letzten Jahr stattgefunden habe, aber alle Bürger seien eingeladen, ab 14 Uhr zur „Stunde des offenen Rathauses“ einen Blick in das renovierte Wahrzeichen der Stadt zu werfen und sich von den anwesenden.

 „Dabei können sich die Besucher die Arbeiten auch von den Handwerkern erklären lassen“, sagte der Bürgermeister.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare