Altenlotheim

Reamonn-Sänger: „Du rockst einfach!“

- Frankenau-Altenlotheim/Köln (jos). Mittlerweile ist die Teilnahme am Eurovision Song Contest für den Altenlotheimer zum Greifen Nahe: „Dursti" ist unter den letzten fünf Teilnehmern des Fernseh-Castings „Unser Star für Oslo".

Mit dem Titel „Dance with somebody" landeten die schwedischen Rocker von „Mando Diao" einen der Hits des Jahres 2009. Am Dienstag brachte der Song den Altenlotheimer Sänger Christian Durstewitz einen großen Schritt weiter auf dem Weg ins norwegische Oslo. „Dursti" begeisterte nicht nur die Fernsehzuschauer, sondern auch die Experten-Jury im Kölner Studio, von wo aus die Show live bei ProSieben übertragen wurde. Jury-Präsdient Stefan Raab reagierte spontan völlig euphorisch: „Ich fand's wieder geil." Der Showmaster und Musikproduzent sagte über den 20-Jährigen, dass sein Facettenreichtum ihn einzigartig mache. Später ließ Raab sogar durchblicken, dass „Dursti" neben Lena Meyer-Landrut sein Favorit ist. Rea Garvey, Frontmann der Band „Reamonn", rief dem Altenlotheimer voller Begeisterung zu: „Du rockst einfach!" Er werde Durstewitz nach der Show noch lange im Kopf haben, weil er eine sehr große Bühnenpräsenz ausgestrahlt habe, betonte der Ire. Und auch Soulsängerin Joy Denalane überschlug sich beinahe vor Lob: „Du bist einfach rundum top", brachte sie es auf den Punkt. „Dursti" trat am Abend als letzter der sechs Kandidaten auf. Vorher hatte es vor allen Dingen erneut Lena Mayer-Landrut der Jury angetan. Die 18-Jährige überzeugte mit dem Titel „New Shoes". Aber auch für die anderen Künstler gab es viel Lob. Jennifer Braun interpretierte den 80er-Jahre-Hit „Ain't nobody", Leon Taylor sang Eric Claptons Ballade „Tears in Heaven" und Kerstin Freking begeisterte mit „Better". Sharyhan Osman interpretierte mit „In the City" als einzige eine Eigenkomposition. Am Ende entschied das Publikum. Nach Auswertung der Telefon-Abstimmung stand um 22.42 Uhr fest: Leon Taylor ist ausgeschieden. Das Viertelfinale der Casting-Show wird am Freitag ab 20.15 Uhr live in der ARD ausgestrahlt. Von den fünf verbliebenen Kandidaten wird dann ein weiterer ausscheiden. Nächsten Dienstag zeigt ProSieben das Halbfinale, Freitag in einer Woche kämpfen dann die letzten beiden Kandidaten im Finale in der ARD um die Teilnahme am Eurovison Song Contest in Oslo.Fest steht allerdings schon längst: Selbst wenn es für Christian Durstewitz für das „Ticket" nach Norwegen nicht reichen sollte, so ist er durch die Auftritte bei der Casting-Show doch seinem großen Ziel einen entschiedenen Schritt näher gekommen - nämlich künftig von seiner Leidenschaft Musik leben zu können. Und ganz nebenbei hat er dafür gesorgt, dass Kölner Fernsehmoderatoren das beschauliche Altenlotheim augenzwinkernd auch als „Rock-City" bezeichnen.

Kommentare