Battenberg

Rechte, Pflichten und Besitzungen der Blaublütigen

- Battenberg (ph). Einen Vortrag über den Adel im oberen Edertal in der Zeit von 1518 bis 1866 gibt es am Samstag, 20. Februar, im alten Rathaus in Battenberg. Der pensionierte Archivar Armin Sieburg erzählt von Rechten, Pflichten und Besitzungen der Blaublütigen.

Der Vortrag beginnt um 15.30 Uhr. Der Geschichtsverein Battenberg lädt dazu alle Interessierten ein. Dem Adel wird noch heute eine besondere Bedeutung zugemessen: Nicht nur die ‚bunte Presse' berichtet gerne darüber und unterstellt ein besonderes Rollenverständnis abgeleitet von Herkunft und Geschlecht. Doch was ist eigentlich bekannt über den Adelsstand, seine Rolle und seine Besitzungen im Oberen Edertal? Darüber berichtet Armin Sieburg in seinem Vortrag.Der Referent war schon öfter zu Gast in Battenberg. Seine Entdeckungen und Erkenntnisse aus wissenschaftlicher Durchforstung alter Quellen weiß er immer kurzweilig und durch Anekdoten aufgelockert darzustellen. In kurzen Zügen wird Sieburg zunächst einen allgemeinen Überblick über Entstehung und Bedeutung des Adels geben, ehe er sich gezielt den im Raum Battenberg begüterten Adelsfamilien von Biedenfeld, von Dersch, von Hatzfeld und von Viermünden zuwendet. Dabei wird der Heimatforscher in erster Linie familiäre Ereignisse, Besitzerwerb und dessen Verwaltung sowie Auseinandersetzungen mit der Bevölkerung schildern.

Kommentare