Der Sportverein in Reddighausen veranstaltet Kirmes vom 16. bis 18. August

Reddighäuser Sportler hauchen Tradition neues Leben ein

+

Hatzfeld-Reddighausen - Der Sportverein von Reddighausen ist 90 Jahre nach der Gründung ein jung gebliebener Verein. Den 90. Geburtstag feiern die Reddighäuser mit einer dreitägigen Kirmes voller Sport und Spaß.

Kirmes gab es früher immer in Hatzfeld. Das weiß der Kirmesausschuss des Sportvereins aus alten Zeitungsartikeln. Eine kleine Anzeige warb bereits 1910 für die Reddighäuser Kirmes. „Vor allem nach dem Krieg war die Kirmes immer das Highlight im Jahr“, sagt Herbert Wiegand. Da gab es Süßigkeiten, Fahrgeschäfte und Musik - nach einer Zeit der Entbehrung. „Irgendwann wurde die Kirmes vom Dorf- und Heimatfest abgelöst“, erinnert sich Wiegand.

Abteilungen zeigen Sport

Der Reddighäuser Sportverein hat die alte Tradition dann vor zehn Jahren wiederbelebt. Zwar nicht jedes Jahr, aber alle fünf Jahre schenken die Mitglieder des Sportvereins sich und ihren Freunden aus Reddighausen und den Nachbardörfern eine Kirmes zum runden Geburtstag. „Vor allem unsere erste Kirmes kam sehr gut im Dorf an“, sagt der Vorsitzende Ralf Schärer.

Gemeinsam mit seinem Kirmesausschuss hat der Vorsitzende ein buntes Programm zusammengestellt. Die Werbetrommel für die Kirmes vom 16. bis 18. August rühren sie bereits fleißig: Neue Polo-Shirts im Vereins-Blau weisen auf den Geburtstag hin, Plakate auf das Fest. Flyer soll jeder Haushalt noch bekommen.

Die Kirmes startet am Freitag, 16. August, mit einem Kommersabend im Gasthaus „Zum Edertal“. Ab 20 Uhr gibt es Verbandsehrungen für die Fußballer und Tischtennisspieler sowie Ehrungen für treue Vereinsmitglieder. Bei dem gemütlichen Beisammensein soll laut Schärer Zeit sein für einen Rückblick auf die Vereinsgeschichte in zahlreichen Bildern.

Die Tischtennisabteilung feiert schon ein bisschen vor: Die Spieler laden am Donnerstag, 15. August, ab 18 Uhr zum Tischtennistraining für Kinder und Jugendliche ein.

Richtig gefeiert wird dann am Samstag: Die seit 1965 bestehende Tischtennisabteilung stellt sich vor und lädt ab 10.30 Uhr zu einem Blitzturnier mit Mannschaften aus der Region und dem benachbarten Marburg-Biedenkopf.

Um 13 Uhr wird gegen den Ball getreten. Dann spielt eine Altherren-Auswahl aus dem oberen Edertal gegen ehemalige Spieler des SV. Um 15.30 Uhr tragen die aktiven Spieler dann den Kirmesbaum vom Sportplatz zum Gasthaus zum Edertal und stellen ihn dort auf. Mit einem Fass­anstich beginnt dann ein buntes Fest auf der Straße und dem Parkplatz vor dem Lebensmittelladen. Die Chorgemeinschaft übernimmt die Bewirtung. Neben Bratwurst bietet der Angelsportverein geräucherte Forellen und Lachsbrote an, vom Backclub kommen Schmalzbrote. Die Gymnastikdamen treten um 17 Uhr auf.

Spiele für Familien

Familien und Teams können bei einer Olympiade Preise gewinnen. „Da sind Geschicklichkeit und Sportlichkeit gefragt“, verrät der Vorsitzende. Mit Live-Musik am Samstagabend und dem Frühschoppen am Sonntag ab 10 Uhr klingt das Fest aus. (pk)

Kommentare