Ernsthäuser im Kunstradfahren, im Prellball und in der Leichtathletik erfolgreich

Reiner Tripp immer dabei

Junges Ehrenamt: Ehrenamtsbeauftragter Walter Kroh überreichte den Ehrenamtspreis 2013 für den Bereich junges Ehrenamt an Patrick Nolte vom TSV Bottendorf.

Ernsthausen. Burgwalds große Sportlerfamilie traf sich am Freitag in der Großsporthalle in Ernsthausen, um die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Gemeinde Burgwald für das Jahr 2013 zu ehren. Der Breitensport ist in Burgwald in den Sparten Bogenschießen, Sportschießen, Fußball, Kunstradfahren, Squash, Tischtennis, Leichtathletik und Prellball organisiert.

„In unserer Gemeinde nimmt der Sport einen hohen Stellenwert ein, Burgwalds Sportler sind gut aufgestellt.“ Mit diesen Worten begrüßte Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch die Sportlerinnen und Sportler, die die Kriterien zum Erreichen der Sportlerehrung erfüllt hatten. In allen Bereichen sind Sportler der Gemeinde vertreten oder stammen aus Burgwald, beispielsweise bei Welt- und Europameisterschaften, Deutschen-, Hessen- und Kreismeisterschaften oder auch bei Gau- und Vereinswettbewerben.

Auch hochkarätige Sportveranstaltungen wurden von der Gemeinde ausgetragen. Koch erinnerte an das Hessenligafinale der Sportschützen, das große Turnier des Reit- und Fahrvereins Ernsthausen, den Burgwald-Triathlon, den Kahl- und Schlichterle-Cup im Fußball sowie den Volkslauf, das Volksradfahren und den Burgwald-Cup der Jugendfeuerwehren.

Aktive aus acht Vereinen

Für das Jahr 2013 standen 115 Sportler aus sechs örtlichen und zwei auswärtigen Vereinen zur Ehrung an und wurden für ihre herausragenden sportlichen Leistungen mit Urkunden bedacht. Der 77-jährige Gerhard Patzer (Bogenschießen) freute sich ebenso wie der erst neunjährige Jan-Luca Eitzenhöfer (Leichtathletik) über ihre Auszeichnung.

Der stellvertretender Vorsitzende des Sportkreises Waldeck-Frankenberg, Bernhard Seitz (Bottendorf), gratulierte den Sportlern zu ihren Erfolgen und bestärkte die Gemeinde in ihrem Vorhaben zur Durchführung der Sportlerehrung. „Es ist erfreulich und bemerkenswert, das die Gemeinde Burgwald ihre Sportlerehrung seit 34 Jahren durchführt. Dieser Weg ist zweifelsohne der Richtige,“ sagte Seitz.

Der Ehrenamtsbeauftragte Walter Kroh (Battenfeld) überreichte anschließend den Ehrenpreis des Deutschen Fußballbundes für den Bereich „Junges Ehrenamt“ an den 25-jährigen Patrick Nolte vom TSV Bottendorf. Der aktive Fußballspieler übt zahlreiche Ehrenämter im heimischen TSV Bottendorf aus und engagiert sich in der Kommunalpolitik.

Seit 1980 ehrt die Gemeinde Burgwald ihre erfolgreichen Sportler. Ernsthausens Reiner Tripp war bei jeder dieser Ehrungen vertreten. Angefangen hat der vielseitige Sportler beim Kunstradfahren in seinem Heimatort, später erzielte er Erfolge beim Prellball und in der Leichtathletikabteilung.

Rahmenprogramm

Sportlich umrahmt wurde die Sportlerehrung in der Großsporthalle durch ein kleines Programm, bei dem Svenja Cronau für ihre Kunstradvorführung viel anerkennenden Applaus erhielt. Der Radsportverein Ernsthausen belegte bei den Hessenmeisterschaften einen dritten und einen zweiten Platz und machte zudem durch einen Meistertitel Mitte März auf sich aufmerksam. (zhm)

Quelle: HNA

Kommentare