Adventsrätsel in Gemünden

Reisegutschein als Hauptpreis

+
Die glücklichen Gewinner mit ihren Preisen: Der Gemündener Arbeitskreis Weihnachtsmarkt hat wieder ein Rätsel für die Wohrastädter organisiert.

Gemünden - Den Advent lang Zeit zum Rätseln hatten die Gemündener beim Advents-Gewinnspiel. Die Siegerin darf auf Reisen gehen.

Die Antwort im Gemündener Adventsrätsel war zugleich Hinweis auf die größte Veranstaltung im Jahreskalender: „(M)eine Stadt in Bewegung - Erlebnismesse am 20. Juli 2014“. Organisator des Rätsels war wie üblich der Arbeitskreis Weihnachtsmarkt. Mehr als 400 Einsendungen mit der richtigen Lösung waren bei der Stadtverwaltung eingegangen, aus diesen wurden drei Gewinner gezogen.

Der Vorsitzende des Arbeitskreises, Hans-Hermann Faust, wies auf den Dienstleistungsverbund „Gemünden mittendrin“ hin, der das Motto erneut ausgesucht hatte. Er zeigte sich erfreut über die Aktivität des Verbundes. Ebenso erfreut zeigte er sich mitsamt den Sponsoren darüber, wie gut die Aktion angenommen wurde, wie viele Gemündener sich beteiligt hatten.

Über den dritten Preis, einen Gutschein von der Sparkasse Waldeck-Frankenberg in Höhe von 200 Euro zum Einkauf im Gemündener Rewe-Markt, freute sich Fiona Grimm, der Preis wurde vom Großvater Ernst Schmidt entgegengenommen, Gabriele Linne aus der Zweigstelle der Kasse überreichte den Gutschein.

Den zweiten Preis, einen Scheck in Höhe von 250 Euro, zur Verfügung gestellt von der Gemündener Spar- und Kredit-Bank, überreichte Christina Jäger an die Gewinnerin Katharina Gärtner.

Den Hauptgewinn, einen Reisegutschein im Wert von 300 Euro vom Reisebüro Lauterbach, überreichte die Filialleiterin Verena Bender an Björn Geise, der den Gewinn stellvertretend für seine Mutter Corinna Geise annahm.

Faust gratulierte ebenfalls allen Gewinnern und überreichte den Erwachsenen einen Blumenstrauß - für die jüngste Gewinnerin hatte er eine Stoff­eule als Sinnbild für die Gescheitheit. Faust bedankte sich bei den Sponsoren für die Preise und auch bei den Gremien der Stadt Gemünden für deren Unterstützung der Aktion und des erneut gelungenen Weihnachtsmarktes in der Altstadt und rund um die Kulturhalle.(r)

Kommentare