Rekordteilnehmerzahl beim Scherwettbewerb des Jungzüchtervereines

+
Dem Newcomer-Team von Frank Freiling blieben im Scherwettbewerb der Jungzüchtervereine nur 100 Minuten, um eine Kuh optisch auf Vordermann zu bringen.

Herbelhausen. Die Jungzüchtervereine Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf freuten sich über eine Rekordteilnehmerzahl bei ihrem Scherwettbewerb. Ziel des Wettkampfs in Gemünden-Herbelhausen war es, ein Rind in Zweierteams möglichst ansprechend zu frisieren.

Dabei gab es Duos aus Newcomern, also Wettbewerbern bei ihrer ersten Teilnahme, und den erfahreneren Teilnehmern.

Der Scherwettbewerb findet seit 30 Jahren statt. Erstmals nahmen 30 Wettbewerber teil, für jeden gab es Preise, unter anderem gespendet von Futtermittelherstellern und Tierärzten.

Das Ergebnis:

• Newcomer (erste Teilnahme an dem Wettbewerb): 1. Platz David Kreienberg (Sehlen), Marc Seibel (Halgehausen). 2. Felix Vaupel (Haina), Jonas Ehrenfried (Halgehausen). 3. Sarah Fackiner, Marius Küster (beide Dainrode).
• Erfahrene Teilnehmer: 1. Ann-Kathrin Wolff (Korbach), Oliver Jäger (Bockendorf), 2. Margarethe Fieseler (Ottlar), Anna-Lisa Cramer (Geismar), 3. Monika Schmutzler (Rauschenberg), Corinna Wolff (Korbach).

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare