Traktor brannte in Scheune

Hatzfeld/Rhoda. In Hof Rhoda bei Hatzfeld ist am Freitagnachmittag ein Traktor in einer Scheune in Brand geraten. Nachbarn bemerkten den Rauch und alarmierten die Feuerwehr. Bis diese eintraf, versuchten sie selbst, den Brand mit Wassereimern zu löschen.

Die Feuerwehrleute bekamen das Feuer schließlich mit Schaum unter Kontrolle, als der Traktor noch in der Scheune stand. Und sie verhinderten, dass die Flammen auf das Gebäude übergreifen konnten. Anschließend wurde der Traktor herausgezogen.

Es waren Feuerwehren aus allen Hatzfelder Stadtteilen an der Löschaktion beteiligt. Alle hätten schnell reagiert und der Einsatz sei gut koordiniert gewesen, sodass die Lage gleich unter Kontrolle gebracht werden konnte und alles glimpflich ausging, sagte ein Sprecher der Feuerwehr vor Ort.

Als Ursache für den Brand wird ein technischer Defekt im Motorraum vermutet, sagte die Polizei. Das Feuer könnte dann auf einen Reifen übergesprungen sein, der dann in Vollbrand geriet. Reifen und Motor brannten aus. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Der Weiler Hof Rhoda liegt im äußersten Südwesten Waldeck-Frankenbergs an der Grenze zu den Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Siegen-Wittgenstein. Der Ort gehört zum Hatzfelder Stadtteil Lindenhof. (ema)

Mehr lesen Sie am Samstag in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare