Frankenberg

Rock ’n’ Roll der 50er und Erinnerungen

+

- Frankenberg (sr). Mit seiner neuen Band „The Time Bandits“ gastierte der Frankenberger Sänger Thomas Bleeser am Samstagabend in der Walkemühle.

Seit über 20 Jahren steht der in Oberursel lebende Reiseverkehrkaufmann mit wechselnden Formationen oder als Solist auf der Bühne. Aus seinem Gesangstalent entwickelte er ein breites musikalisches Repertoire. Unter dem Titel „50’s Good Old Classic Rock ’n’ Roll“ präsentierte er ein abwechslungsreiches Programm unter freiem Himmel.

Die offene Bühne auf dem Hof der Frankenberger Walkemühle zwischen Eder und Mühlgraben sowie die beleuchteten Fachwerkgebäude und Mauern verliehen dem Konzert ein stimmungsvolles Ambiente. Rund 400 Besucher bildeten eine große Fangemeinde des Sängers, darunter viele aus der Frankenberger Musikszene der beiden vergangenen Jahrzehnte. Bleeser erinnerte während seines Auftritts mehrmals an seine musikalischen Anfänge mit der Band „The Wanderers“. Im Mittelpunkt seiner Auftritte damals und heute steht der Rock ’n’ Roll. Bleeser interpretierte mit seiner einfühlsamen Stimme Lieder von Elvis Presley, Frank Sinatra und Dean Martin.

Der Band „Time Bandits“ aus dem Rhein-Main-Gebiet hat er sich erst vor gut einem Jahr angeschlossen und harmonierte bestens mit dem Bassisten, dem Schlagzeuger, dem Saxofonspieler und dem Pianisten.Die „Vollblutmusiker“ spielen schon seit vielen Jahren zusammen – das war zu sehen und zu hören. Sie animierten die Zuhörer zum Mittanzen und mischten sich immer wieder unters Publikum. Doch die Frankenberger zeigten sich eher zurückhaltend. Bleeser bezog auch seine Eltern, seine Schwester und seinen Neffen mit in seinen Gesang ein. „Es hat riesig Spaß gemacht, mal wieder in der Heimat aufzutreten und die Jungs von früher zu treffen“, sagte Bleeser nach dem Konzert im FZ-Gespräch.

Wer den Auftritt verpasst hat oder wer Thomas Bleeser noch einmal live erleben will, hat dazu schon bald eine gute Gelegenheit: Mit den „Time Bandits“ tritt er am 12. und am 18. Juni beim Hessentag in Oberursel im Polizeibistro und auf der Weindorfbühne auf.

Kommentare