Röddenau: 22-Jähriger verunglückte an seinem Geburtstag mit dem Auto

Röddenau/löhlbach. Seinen 22. Geburtstag hatte sich ein Mann aus einem Frankenberger Ortsteil sicherlich anders vorgestellt: Auf plötzlich auftretendem Glatteis verlor der Autofahrer in der Nacht zu Donnerstag die Kontrolle über seinen Wagen.

Mit seinem Ford Focus befuhr der Frankenberger um 1.55 Uhr am Donnerstagmorgen die Bundesstraße 253 aus Richtung Frankenberg kommend in Richtung Battenberg. Zwischen der Abfahrt nach Burgwald und Röddenau geriet das Auto durch Glatteis ins Schleudern, kam von der Bundesstraße ab und landete im Graben. Ein hinzukommender Lkw-Fahrer ließ den 22-Jährigen ins Führerhaus einsteigen und verständigte die Polizei. Diese kümmerte sich um einen Abschleppdienst. Schaden: 2500 Euro.

Bei der Unfallaufnahme gratulierten die Polizisten dem Frankenberger: Zum einen war der Fahrer bei dem Unfall unverletzt geblieben, zum anderen ist der 9. Februar sein Geburtstag. Obwohl es einen Grund zum Feiern gab, war bei dem Unfall kein Alkohol im Spiel, hieß es am Morgen.

Wenige Stunden zuvor hatte es ebenfalls auf der Bundesstraße 253 einen weiteren Unfall gegebeben, bei dem eine 20 Jahre alte Frau aus Knüllwald leichte Verletzungen erlitt. Zwischen Löhlbach und Dainrode kam die Fiesta-Fahrerin gegen 22 Uhr durch Unachtsamkeit von der Straße ab und überschlug sich. Der Kleinwagen kam auf den Rädern stehend im Graben zum Stillstand - Totalschaden von 2000 Euro. Rettungskräfte brachten die 20-Jährige ins Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare