Rosenthals wiedergewählter Bürgermeister erneut in Amt eingeführt

Hans Waßmuth legt Eid für zweite Amtszeit ab

Rosenthal. Rosenthals Bürgermeister Hans Waßmuth (CDU) ist am Dienstagabend offiziell in seine zweite Amtszeit eingeführt worden, die am 1. März beginnt.

In der Stadtverordneten-Versammlung im Rathaus legte der 53-Jährige den Eid ab, den er bereits vor Beginn seiner ersten Amtszeit vor sechs Jahren geleistet hatte. Am 27. September 2009 war Waßmuth mit 86,22 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden.

Stadtverordneten-Vorsteher Erich Kirchhainer und Erste Stadträtin Eva Golde verpflichteten Waßmuth nun erneut für sein Amt. „Du sollst Motor und Koordinator im Rathaus sein“, sagte Kirchhainer. „So, wie ich dich kennengelernt habe, wird sich an deinem Bestreben sicher nichts ändern“, sagte Golde. Das Ergebnis der Wahl sei für ihn nicht nur ein Erfolg, sondern auch ein Auftrag, mutig in die Zukunft zu gehen, sagte Waßmuth. „Wir wollen nicht mitschwimmen, sondern gestalten.“ (jpa)

Quelle: HNA

Kommentare