Pläne werden offen gelegt

Rosenthal soll Bioenergiezentrum werden

+

Rosenthal - Erneut legt die Stadt Rosenthal die Entwürfe für ein Bioenergie-Zentrum an der Willersdorfer Straße öffentlich aus. Während der ersten Auslegung im Herbst 2013 hatten Privatpersonen und Träger öffentlicher Belange viele Stellungnahmen und Anregungen eingereicht.

Daraufhin hat sich eine wesentliche Planänderung ergeben: Der Investor verzichtet auf den Bau einer Biogasanlage. Stattdessen soll ein auf Hackschnitzeln und Pellets basierendes Bioenergie-Zentrum entstehen. Damit sollen die größten Befürchtungen – Monokulturen in der Region, Geruchsbelästigung und Lärm im Wohngebiet Moosberg – ausgeräumt werden.Die Fraktionen in der Rosenthaler Stadtverordnetenversammlung stimmten bei einer Gegenstimme für die erneute Auslegung.

von Malte Glotz

Mehr über die Abstimmung lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der FZ.

Kommentare