Rosenthaler Forst: Florian Keil leitet Amt kommissarisch

+
Handschlag: Neuer kommissarischer Revierleiter im Rosenthaler Forst ist Florian Keil (links). Er tritt die Nachfolge von Axel Viering an, der zum Forstamt Burgwald wechselt. Axel Viering war viele Jahre Revierförster in Rosenthal. Foto: zhm

Rosenthal. Revierförster Axel Viering wird nach vielen Jahren in Rosenthal zum Forstamt Burgwald wechseln und dort revierübergreifend als Funktionsbeamter die technische Produktion übernehmen. Da die freigewordene Stelle noch nicht ausgeschrieben wurde, übernimmt Florian Keil als „kommissarischer Leiter“ das vakante Amt.

Rosenthals Parlamentarier wurden während des Waldbegangs auch über personelle Veränderungen in der Revierförsterei Rosenthal informiert.

„Revierleiter Florian Keil ist künftig Ansprechpartner für Rosenthals städtischen Gremien, sonst ändert sich nichts.“ Mit diesen Worten stellte Arno Süssmann Rosen-thals neuen Revierförster vor. Erst nach der Strukturreform, nach der die hessischen Reviere bis 2025 neu strukturiert und organisiert werden sollen, will man über die Besetzung der „kommissarisch geführten Revierförsterstelle“ in Rosenthal neu entscheiden.

Bürgermeister Hans Waßmuth bedankte sich beim scheidenden Revierförster Axel Viering für die gute Zusammenarbeit und wünschte für die neue Aufgabe viel Erfolg. Gleichzeitig hieß Waßmuth Rosenthals neuen Revierförster Florian Keil herzlich willkommen und versprach jegliche Unterstützung bei der Erfüllung seiner Aufgaben. (zhm)

Mehr zum Waldbegang lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare