Grenzgang in Rosenthal

Rosenthaler "stutzen" Bürgermeister

+
Helmuth Vaupel (links) erklärt auf historischen Karten die Grenzverläufe und stößt auch bei den jüngsten Teilnehmern auf großes Interesse. Fotos: Jürgen Jacob

Rosenthal - Die äußeren Bedingungen hätten nicht besser sein können: Zwar war es beim Start am Sonntagmorgen noch recht frisch, doch die anschließenden Stunden begleitete die Sonne die hundertköpfige Wandergruppe rund um Rosenthal.

Viele Wanderer und gutes Wetter: So wurde die vom Verein für Heimatpflege Rosenthal organisierte erste Etappe des Rosenthaler Grenzgangs anlässlich des 675-jährigen Stadtjubiläums für alle Beteiligten zu einem vollen Erfolg.

Bereits am Treffpunkt der Wanderer an der Seegerteichhütte hatte Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch auf die gute Nachbarschaft der Kommunen im Burgwald hingewiesen. Gemeinsam mit Amtskollege Frank Gleim aus Gemünden begleitete er Rosenthals Bürgermeister Hans Waßmuth und die zahlreichen jungen und älteren Rosenthaler, die sich für Geschichte und Geschichten rund um die Grenzen Rosenthals interessierten.

Gleich zu Beginn der Wanderung gab es für die Rosenthaler eine gelungene Überraschung: Bottendorfs Ortsvorsteher Stefan Schäfer und eine Gruppe des Heimat- und Kulturvereins Bottendorf/Wolkersdorf begrüßten die Wanderer, die zuvor mit zwei Busladungen an die ehemalige Forstkirche gefahren wurden. Nachdem der Rosenthaler Günther Klingelhöfer einige historische Eckdaten verlesen hatte, gaben die Bottendorfer Laien-Schauspieler Heinz Klem, Jürgen Hansmeyer und Erich Reitz einen kurzen Einblick in das historische Schauspiel „Philipp der Großmütige in Wolkersdorf“, welches sie vom 17. bis 19. Juli 2015 an der Schlossteichbühne am Wolkersdorfer Teich in Bottendorf aufführen werden.

Die zweite Etappe des Grenzgangs, die vom Verein für naturnahe Erholung organisierte Süd-Route, wird am Sonntag, 23. August, begangen, bevor am 11. Oktober die dritte Etappe, die Ost-Route, die der Männergesangverein Rosenthal organisiert, den Abschluss der Rosenthaler Grenzwanderungen im Jubiläumsjahr markiert.

Bereits am kommenden Wochenende, 25. und 26. April, sind wieder viele Wanderer in und um Rosenthal unterwegs, denn dann findet das Jahreswandertreffen des Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins in der Burgwald-Stadt statt.

Von Jürgen Jacob

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare