Verein für naturnahe Erholung

Rosenthaler Wanderverein bleibt ohne Vorsitzenden

+
Norbert Siebert, Winfried Rink und Frank Wittenborn (von links) gehören dem neu gewählten Vorstand an.Fotos: Siemon

Rosenthal - Der Rosenthaler Verein für naturnahe Erholung bleibt auch nach der jüngsten Mitgliederversammlung ohne Vorsitzenden. Winfried Rink hat nochmals den Posten des zweiten Vorsitzenden übernommen.

Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins für naturnahe Erholung in der Seegerteichhütte gab Hütten- und Pressewart Herbert Turian einen detaillierten Bericht über die Wanderungen des vergangenen Jahres ab. 446 Wanderer haben sich an den vielen Touren beteiligt. Insgesamt bot der Verein geführte Wanderungen auf 350 Kilometern an. Zu den besonderen Wanderungen zählte Turian etwa die Touren im Ohmtal und am Urwaldsteig. Mit dabei war der Verein bei den Wandertagen in Ernsthausen, Wetter, Treisbach und Frohnhausen.

In diesem Jahr steht am 23. März eine Wanderung auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser im Burgwald an. Im Mai organisiert der Verein eine Tagesfahrt mit einer Wanderung durch das Siebengebirge über dem Rheintal und eine Wanderung im Kaufunger Wald.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen blieb das Amt des Vorsitzenden weiterhin unbesetzt. Winfried Rink bleibt der zweite Vorsitzende, Hans Waßmuth wurde zum Platzmeister gewählt, sein Vertreter ist Frank Wittenborn. Norbert Sieber ist Schriftführer, dessen Stellvertreter Karl-Walter Lay. Ludwig Müller und Karl Hecke wurden zu Kassenprüfern gewählt.

von Gustav Siemon

Kommentare