Fußball-WM in Frankenberg

Ruhe in der Stadt, Jubel beim Fußball

+
Regina Dörbrandt schmückt sich schonmal mit Accessoires in deutschen Farben für das heutige Spiel.Foto: Patricia Kutsch

Frankenberg - Die Fußball-Nation fiebert am Freitagabend wieder mit, wenn um 18 Uhr angepfiffen wird: Die deutsche Nationalelf trifft im Viertelfinale auf Frankreich. Kräftig angefeuert wird Jogis Elf in der FZ-Fanarena in der Walkemühle. Wer seine Unterstützung für Deutschland sichtbar machen will, der findet noch Fanartikel in den heimischen Geschäften.

Fußball führt die Menschen zusammen. Pünktlich zum Anpfiff um 18 Uhr planen wieder viele Fans, gemeinsam ihrer Fußball-Lust zu frönen und beim Grillen oder bei einem Public Viewing - wie der FZ-Fanarena in der Walkemühle - gemeinsam die deutsche Nationalelf anzufeuern.

Hunderte Fans haben in den vergangenen Wochen seit dem ersten Spiel der deutschen Nationalelf bei der Weltmeisterschaft in Brasilien vor dem großen Video-Würfel im Mühlengarten mitgefiebert. Die meisten Fußball-Freunde zeigen ihre Sympathie für Jogis Jungs, indem sie die Farben Schwarz, Rot und Gold tragen.

„Wir haben einiges an Fanartikeln, um das Auto oder sich selbst zu schmücken“, sagt Regina Dörbrandt vom Ederkaufhaus Scharf. Dort können die Fans Fahnen, Ketten, Glitzertattoos und Farbe für die Haare kaufen. Für die erwachsenen Fußballfans gibt es kleine Schnapsbecher in Deutschlandfarben - damit auf jedes Tor der eigenen Elf angestoßen werden kann. „In den letzten Wochen haben wir viel verkauft“, sagt Dörbrandt. „Einige kaufen erst jetzt, weil die deutsche Mannschaft so weit gekommen ist. Manche rüsten aber auf und wollen für das Viertelfinale noch mehr haben.“

Neben den Deutschland-Trikots gibt es im Modesektor viele weitere Kleidungsstücke für Damen, Herren und Kinder in schwarz, rot und gold. Während es Trikots in den Sportgeschäften gibt, ist in Modehäusern eher der Spaßfaktor entscheidend beim Verkauf von Fan-Kleidung für die WM: „Bei uns findet man den etwas witzigeren Artikel mit lustigen Prints“, sagt Hannah Bastian vom Modehaus Eitzenhöfer.

Weniger Lust selbst Sport zu machen haben die Deutschen während des Spiels „Während der Spiele ist es eher ruhig“, sagt Knut Wienbeck, Geschäftsführer des Fitness-Studios Charisma. „Es gibt aber auch Menschen, die bewusst während der Deutschland-Spiele trainieren, weil dann weniger los ist.“

Mehr zur Fußball-WM lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare