Auf der Sackpfeife entsteht erste Brücke für Ausbau der B 253

+
Großbaustelle Sackpfeife: Abseits der Fahrbahn wird derzeit für die erste von drei Brücken gebaut, mit denen die kurvenreiche B 253 zwischen Eifa und Biedenkopf bis 2015 ausgebaut wird.

Eifa/Sackpfeife. Die Sackpfeife ist derzeit eine Großbaustelle. Im Tal über den Quellbach wurde mit dem Bau der ersten von drei Brücken für den dreispurigen Ausbau der Bundesstraße 253 zwischen Eifa und Biedenkopf begonnen.

Der Durchgangsverkehr ist davon aber weitestgehend unberührt, die Baustellen-Ampel steht in der Regel auf Grün. Und auch sonst seien die Arbeiten im Zeitplan, sagte Sonja Lecher von Hessen-Mobil in Marburg auf HNA-Nachfrage.

Schon vor mehr als einem Jahr waren abseits der Strecke auf rund 8000 Quadratmetern Bäume gefällt worden. Im Oktober wurden die steilen Hänge hinunter ins Tal mit Stahlträgern gegen Abrutschen gesichert.

Nachdem der Winter vorbei ist, wird allmählich sichtbar, dass hier eine 50 Meter lange und 16 Meter breite Brücke entsteht, um den scharfen Kurvenbereich der Bundesstraße zu umgehen.

„Alles im Zeitplan“, meldete Hessen-Mobil-Sprecherin Sonja Lecher. Der Ablauf der Bauarbeiten sei zwar intern geändert worden: Der Ausbau der eigentlichen Strecke, die in Steigungsrichtung später zweispurig sein wird, wird nun nicht schon in diesem Jahr, sondern erst 2014 beginnen. Am Ziel, das gesamte Projekt bis Herbst 2015 abzuschließen, habe sich aber nichts geändert.

Von Jörg Paulus

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare