Sackpfeife: Posch bestätigt Baurecht - Ausbau kostet 10 Millionen Euro

Eifa. Hessens Verkehrsminister Dieter Posch hat am Dienstag offiziell das Baurecht für den Ausbau der Bundesstraße 253 über die Sackpfeife bekannt gegeben. Wie bereits berichtet, wird die bergige und kurvenreiche Strecke dreispurig ausgebaut - mit zwei Streifen bergauf und einem bergab.

Insgesamt werden 9,8 Millionen Euro Bundesmittel investiert. Posch nannte die Strecke „eine für Mittelhessen wichtige Bundesstraße“. Die B 253 verläuft von Dillenburg über Biedenkopf und Frankenberg bis nach Fritzlar. Sie verbindet die A 49 mit der A 45 und die Landkreise Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg. Bereits Mitte der 90er-Jahre wurde sie von Biedenkopf bis zum höchsten Punkt, der Sackpfeife, dreispurig ausgebaut. Weiter in Richtung Eifa steht jeder Richtung bisher nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, was in dem anspruchsvollen Gelände bis zur Kreisgrenze nach Waldeck-Frankenberg immer wieder - vor allem witterungsbedingt - zu Problemen führt.

„Vor allem der Schwerverkehr kommt in den Steigungen öfter zum Erliegen, mit der unvermeidbaren Folge, dass Vollsperrungen erforderlich sind“, erinnerte der Minister. Das bislang unfallträchtige Nadelöhr passieren täglich etwa 4400 Fahrzeuge, jedes zehnte davon ist ein Lastwagen. Posch: „Durch den Ausbau der B 253 erreichen wir mehr Sicherheit durch besseren Verkehrsfluss und entschärfte Steigungen.“

Ab 2012 wird nun in dem kritischen Streckenabschnitt auf einer Länge von 2,7 Kilometern ein Zusatzstreifen angebaut, sodass in beiden Richtungen bergauf ständig zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Darüberhinaus werden hier die Steigungen entschärft und die Kurven geringfügig begradigt.

Begonnen wird mit einem Brückenbauwerk über dem Quellgebiet des Engelbachs ab Herbst 2012. Diese Brücke ist das größte Bauwerk des Ausbaus: Spannweite 50 Meter; Höhe rund 15 Meter; Bauvolumen etwa drei Millionen Euro. Bereits in diesem Frühjahr werden dafür Bäume gefällt.

Baubeginn für den Streckenbau und zwei weitere kleinere Brückenbauwerke über den Kesselbach ist Mitte 2013. „Für Herbst 2015 ist die komplette Fertigstellung geplant“, sagte Posch. (jpa)

Quelle: HNA

Kommentare