Sauerländer Modell: Orientierungskurse jetzt auch für heimische Schulen

+
Fachlehrer Stefan Kießling (links) erarbeitete mit seiner Gruppe Grundlagen der Holzbearbeitung und unterstützte bei den eigenen Projekten.

Frankenberg. Das Projekt „Pro Berufsorientierung“ (ProBe) der Verbundschule Medebach-Hallenberg in Kooperation mit der Hans-Viessmann-Schule Frankenberg gibt es jetzt auch für sechs Schulen in Waldeck-Frankenberg – von der Gesamtschule Battenberg bis zur Kaulbachschule Bad Arolsen.

Das erklärte bei einem Informationsabend in der Viessmann-Schule der Frankenberger Schulleiter Carsten Placht.

Kreisweit werden sich neben der Hans-Viessmann-Schule auch die beruflichen Schulen Korbach/Arolsen, die Industrie- und Handelskammer Kassel, die Kreishandwerkerschaft sowie der Landkreis, die Agentur für Arbeit Korbach und das Forum Umwelttechnik kooperativ an dem Projekt beteiligen.

Während einer Informationsveranstaltung an der Viessmann-Schule in Frankenberg hatten Eltern und Schüler die Möglichkeit, das Umfeld, die Werkstätten und Fachräume an der beruflichen Schule in Frankenberg kennenzulernen. Die Lehrkräfte der Viessmann-Schule stellten zudem Inhalte der fachpraktischen Ausbildung vor und beantworteten Fragen der Besucher.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare