Königsschießen in Allendorf-Hardtberg – Alina Michel Jugendkönigin

Schäfer schoss Vogel ab

Bereit für die Amtszeit: Schützenkönig Hartmut Schäfer (Mitte) mit seiner Königin Petra sowie dem Gefolge (von links) Lisa Schäfer, Jürgen Jäger, dem scheidenden Königspaar Klaus und Katja Wilke, Diana Michel, Olaf Fackiner, Katharina Hörle und Veronika Richter.

Allendorf-Hardtberg. Beim Königsschießen in Allendorf-Hardtberg hat Hartmut Schäfer mit dem 478. Schuss die amtierende Schützenkönigin Katja Wilke abgelöst.

Zuvor wurden folgende Ritter ermittelt: 1. Ritter (Krone) Lisa Schäfer, 2. Ritter (Ring) Katharina Hörle, 3. Ritter (Zepter) Veronika Richter, 4. Ritter (Apfel) Jürgen Jäger, 5. Ritter (linker Flügel) Olaf Fackiner und 6. Ritter (rechter Flügel) Diana Michel.

Der Tag hatte mit einem Umtrunk beim scheidenden Königspaar Katja und Klaus Wilke begonnen. Nachmittags wurde zunächst der Jugendkönig ausgeschossen.

Alina und Jannes

Alina Michel gelang es, den Titel zu erlangen. Als Prinzgemahl wählte sie Jannes Wilke. 1. Ritter wurde Verena Michel, 2. Ritter Marius Küster. Insgesamt 17 Jugendliche nahmen teil.

Gegen Abend wurde der neue König inthronisiert. Hartmut Schäfer wählte seine Frau Petra zur Königin. Mit der Hand auf der Vereinsfahne schwor Schäfer, den Verein sowie seine Tradition würdig zu vertreten.

Elvira Heinrichs, Vorsitzende des Schützenvereins Allendorf-Hardtberg, verabschiedete das alte Königs- und Jugendkönigspaar. Diese erhielten zudem Orden für die abgelaufene Amtszeit. Heinrichs bedankte sich bei Katja und Klaus Wilke für ihre Amtszeit. Ebenso dankte sie allen, die zum guten Gelingen des Tages beigetragen hatten sowie allen Beteiligten. Musikalisch begleitet wurde die Inthronisierung durch die Wildetaler Blasmusik.

Von Marco Schelberg

Quelle: HNA

Kommentare