Chinesische Gaststätte

Köche schlugen sich im Restaurant: Ein Mann lebensgefährlich verletzt

Waldeck-Frankenberg. Bei einer Schlägerei zwischen zwei Köchen in einem China-Restaurant in Waldeck-Frankenberg ist einer der beiden Männer lebensgefährlich verletzt worden.

Der Mann musste nach der notärztlichen Versorgung in ein Marburger Krankenhaus gebracht werden. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag. Wie die Polizei am Montag berichtete, habe sich der Gesundheitszustand des Verletzten mittlerweile stabilisiert.

Laut Polizeibericht kam es am Samstagvormittag um 10.20 Uhr zu dem folgenschweren Streit zwischen den beiden chinesischen Köchen des Chinarestaurants. Die beiden 41 Jahre alten Männer gerieten demnach bei ihrer Arbeit in Streit. Der verbalen Auseinandersetzung folgte eine handfeste, in deren Verlauf einer der Köche den anderen mit einer großen Suppenkelle ins Gesicht schlug und verletzte.

In dem nun folgenden Gerangel ergriff der andere Koch die massive Suppenkelle und schlug sie dem Angreifer auf den Kopf. Dadurch erlitt dieser lebensgefährliche Verletzungen.

Der Täter flüchtete zunächst, kehrte dann aber an den Tatort zurück und stellte sich der Polizei. Die Ermittlungen der Korbacher Kriminalpolizei gestalteten sich jedoch schwierig, da der Koch lediglich Mandarin-Chinesisch spricht und zunächst eine Dolmetscherin gesucht werden musste.

Nach Abschluss der polizeilichen Überprüfungen wurde der Täter auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Marburg am Sonntagvormittag der Haftrichterin beim Amtsgericht in Frankenberg vorgeführt.

Diese sah von der Anordnung der Untersuchungshaft ab, da sich der Gesundheitszustand des Geschädigten zwischenzeitlich stabilisiert hatte und beim gegenwärtigen Stand der Ermittlungen alles auf eine Notwehrhandlung hindeute. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei werden dennoch fortgesetzt. (nh/jpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare