Wigand-Gerstenberg-Schüler unterstützen mit Bastelaktion Himalaya-Initiative

Schmuckstücke für Nepal

Kinder helfen Kindern: Diana Fleikler (vorn) zeigt die Schmuckstücke, die sie mit ihren Mitschülern aus der Klasse 3a der Wigand-Gerstenberg-Schule gebastelt hat. Der Verkaufserlös soll einer bedürftigen Schule in Nepal gespendet werden. Foto: Battefeld

Frankenberg. „Kinder helfen Kindern“– unter diesem Motto basteln die Jungen und Mädchen der Klasse 3a der Wigand-Gerstenberg-Schule seit Dienstag Ketten, deren Verkaufserlös sie für eine bedürftige Schule in Nepal spenden wollen.

Initiiert wurde die Hilfsaktion von Ute Wittig vom Verein „Himalaya-Initiative für Bildung“ (HIB), die sich über den Eifer der Grundschüler freute: „Die Kinder waren begeistert von der Idee, etwas für andere Kinder machen zu können“, sagte sie im Gespräch mit der HNA. Gemeinsam mit Klassenlehrerin Cornelia Lenz habe sie die Schüler vorab auf Dias über die Lebensumstände der Kinder in der Shree Arun Jyoti Schule in Nepal informiert. Die Spende soll dort für eine Aufstockung des Gebäudes sowie für Schuluniformen und Bücher genutzt werden, berichtete Ute Wittig.

Die fertigen Schmuckstücke können für fünf bis zehn Euro ab kommenden Samstag bei Peter Lexa gekauft werden. Der Frankenberger Juwelier habe auch den größten Teil der zum Basteln benötigten Steine gespendet, erklärte Ute Wittig.

Außerdem bestehe auch auf dem Elternsprechtag am 26. November Gelegenheit, die von den Kindern geschaffenen Anhänger zu erwerben.

„Der Erlös ist 100-prozentig für den Verein HIB bestimmt und wird von dort an die bedürftige Schule weitergeleitet“, betonte Ute Wittig,

Weitere Aktionen des Vereins sind ein Himalaya-Büfett“ und eine Fotoreise durch Nepal am Freitag, 30. Oktober, im „Alten Bahnhof“ in Gemünden sowie eine um 14 Uhr beginnende Lesung für Kinder und Erwachsene am 14. November in der Buchhandlung Jakobi in Frankenberg.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Kommentare