Schneelast: Halle drohte einzustürzen

Unter dem einsturzgefährdeten Dach: Mit Kanthölzern und Stützen sicherten Feuerwehrleute die Konstruktion.

Battenberg. Eine lange Nacht haben 20 Mitglieder der Feuerwehr Battenberg hinter sich. Am Donnerstagabend war schnelle Hilfe gefragt: Nasser und schwerer Schnee hatte das Aluminium-Dach einer neuen Ausstellungshalle des Autohauses Bienhaus an der Battenfelder Straße eingedrückt.

Die Dachkonstruktion hatte bei Plusgraden und strömendem Regen an einigen stellen bereits um acht Zentimeter nachgegeben. Deshalb forderte der Inhaber des Autohauses gegen 20 Uhr die Feuerwehr an.

„Die Ausstellungshalle war massiv von der Schneelast mit dem einsetzenden Tau- und Regenwetter überlastet“, sagte ein Sprecher der Battenberger Feuerwehr. Sogar die Aluquerträger, auf denen die Dachhaut aufliegt, seien eingedrückt gewesen. Die Feuerwehrleute handelten schnell und unbürokratisch: Kurzerhand stellte einer der Brandschützer Kanthölzer und Deckenstützen aus dem Rohbau seines Wohnhauses zur Verfügung.

Mit den Balken und Stützen unterbauten die Brandschützer die Dachträger der Halle an den wichtigsten Stellen. Dabei kam auch ein Gerüstwagen zum Einsatz. Im Laufe des Abends stand ausreichendes Material für die gesamte Halle zur Verfügung. (nh/off)

www.112-magazin.de

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare