Bromskirchen: Vertrag für Ausbau der DSL-Versorgung

Schneller Zugang zum Internet

+

- Bromskirchen. Bürgermeister Karl-Friedrich Frese und der erste Beigeordnete Wolfgang Kreis haben vor wenigen Tagen mit der Firma OR Network den Vertrag unterschrieben, mit dem Neuludwigsdorf und Somp­lar eine schnelle Internet­anbindung bekommen sollen.

Ab Oktober 2012 soll Nutzern eine Datenübertragungsrate von zwei bis 16 Megabits pro Sekunde zur Verfügung stehen. Der Internetzugang wird über Richtfunkstrecken gewährleistet, die mit einem Glasfaseranschluss eines Vertragspartners von OR Network verbunden sind.

Über einen Verteiler in den beiden Dörfern wird das Signal in die Haushalte weitergeleitet. Dazu ist eine Empfangsantenne erforderlich, die Sichtverbindung zu dem Verteiler haben muss. Mittelfristig könnten auch Glasfaserkabel verlegt werden.

Das Reiskirchener Unternehmen OR Network versorgt nach eigenen Angaben inzwischen über 190 Dörfer in Hessen mit DSL. Kunden können zwischen zwei Tarifen wählen. Bei den Fair-Flat-Tarifen wird eine bestimmte Datenmenge gebucht, die „abgesurft“ werden kann. Wird das Datenvolumen überschritten, wird die Geschwindigkeit automatisch gedrosselt, sodass keine Mehrkosten für die Verbraucher entstehen.

Bei der Flatrate ist die Datenmenge unbegrenzt. Monatliche Kosten für einen Internetanschluss liegen, je nach Tarif zwischen zwölf und 49 Euro im Monat. Die einmalige Anschlussgebühr kostet 69 Euro für zwei Jahre und 129 Euro für ein Jahr Laufzeit. Mittelfristig ist ein Informationsabend geplant, wo sich Interessenten genau über die Technik und Tarife informieren können. Genauere Informationen gibt es vorab unter www.wiDSL.de im Internet.

Mehr lesen Sie in der FZ vom freitag, 16. Dezember.

Kommentare