Schnelleres Internet  mit neuer Technologie für vier Orte im Landkreis

Waldeck-Frankenberg. Der Mobilfunk-Anbieter Vodafone bietet ab sofort in einigen Orten im Landkreis Waldeck-Frankenberg die neue mobile Breitbandtechnik LTE (Long Term Evolution).

Dank der neuen Mobilfunktechnik werden Frankenberg, Bottendorf, Bromskirchen und Allendorf-Eder, die bisher zu den unterversorgten Orten gehörten, mit dem neuen Turbo-Internet versorgt, teilte das Unternehmen gestern mit.

WLAN-Router oder LTE-Surfstick ermöglichen den Zugang zum schnellen Internet über eigene Notebooks oder Computer. Möglich seien Geschwindigkeiten von drei bis 50 Megabit pro Sekunde - je nach Standort. Davon profitieren auch die dort ansässigen Unternehmen und Geschäftsleute.

LTE gilt als Internetzugang der vierten Generation und ist der Nachfolger von UMTS. Die LTE-Strahlung soll weit unter der Strahlung von Mobiltelefonen liegen. LTE wird über ehemalige Fernsehfrequenzen verbreitet. Das Funksignal überträgt Daten mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit pro Sekunde. Als Standard in Großstädten gilt derzeit 6 Mbit. (nh/jpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare