Hatzfeld: Erlös aus Tombola beträgt 5000 Euro

"Schrauber" spenden an Krebshilfe

Die Hatzfelder „Schrauber“ spenden 5000 Euro für die Kinderkrebshilfe. von links Renate Wenzel, Michel Pawelczyk, Marko Gelbach, Sandra Pawelczyk, Bernd Nowak, Klaus Wenzel, Tobias Petri und Nadine Eckhardt.Foto: Kiesant

Hatzfeld - Eine Spende von 5000 Euro überreichten die Hatzfelder Oldtimerfreunde an Sandra Pawelczyk, zweite Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg. Ein großer Teil des gespendeten Betrags wird an die Eltern des kleinen Jermaine Müller aus Battenberg weitergegeben.

Das Geld war der Erlös aus der Tombola anlässlich des großen Oldtimertreffens im September dieses Jahres, zur runden Summe aufgestockt durch weitere Spenden von Mitgliedern und Gönnern. Hinzu kamen etliche nicht abgeholte Preise, die an die begünstigte Einrichtung weitergegeben wurden, um bei Tombolas oder Flohmärkten das Angebot zu bereichern.

Sandra Pawelczyk freute sich über die Zuwendungen und bedankte sich im Namen der Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenbergbei Klaus Wenzel und den Hatzfelder „Schraubern“.

Das Geld soll vor allem der Familie des kranken Jermaine aus Battenberg zu Gute kommen. Weitere Spenden können mit Stichwort „Jermaine“ auf die Spendenkonten der Kinderkrebshilfe eingezahlt werden. Die Kontonummern sind auf www.kinderkrebshilfe-wa-fkb.de zu erfahren. (kie)

Kommentare