Schüler der Frankenberger Förderschulen gestalten großen Adventskalender

+

Frankenberg. Zwei Etagen im Seitenbau der Frankenberger Friedrich-Trost-Schule sind zurzeit eine einzige große Malerwerkstatt: Dort warten der Goldesel, Hänsel und Gretel, der kleine Muck, die Hexe Baba Jaga aus dem russischen und die Nachtigall aus dem asiatischen Märchenschatz schon darauf, im Dezember Nordhessens größten Adventskalender in der Frankenberger Fußgängerzone zu schmücken.

Kiloweise Farbe wird verarbeitet, die Konturen sind alle schon vorgezeichnet. Im unteren Geschoss arbeiten die Mädchen und Jungen der SchuB-Klassen 8 und 9 an einer Bildtafel mit dem hässlichen Entlein, oben lassen die Jugendlichen der Werkstufen 3 und 4 der benachbarten Kegelbergschule gerade Frau Holle ihr weißen Flocken ausschütteln.

Das Thema des diesjährigen Adventskalenders, zu dem der Kaufmännische Verein die Schüler eingeladen hat, lautet „Märchen aus aller Welt“.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare