Battenberg

Schulleiter Helmut Frenzl geehrt

- Battenberg (ied). Viel Lob für die Arbeit Helmut Frenzls gab es am Donnerstag im Rahmen einer Feierstunde. Den Anlass bildeten gleich zwei Jubiläen des Schulleiters. Frenzl ist seit 40 Jahren im Öffentlichen Dienst und wurde vor 25 Jahren als Leitter der Gesamtschule eingeführt.

Die Laudatio auf den Jubilar hielt Schulamtsdirektorin Uta Opper-Fiedler. Die Begriffe „hochqualifiziert“, „pflichtbewusst“, „engagiert“ und „kritisch“ finde man in Frenzl´s Personalakte in einer ganzen Reihe von dienstlichen Beurteilungen aus ganz unterschiedlichen Anlässen, aber schon von Anfang an, sagte die Vertreterin des Staatlichen Schulamts.

Nach dem Abitur, der Pflichtwehrdienstzeit und dem Studium für das Lehramt an Haupt- und Realschulen in Gießen begannen die 40 Jahre im öffentlichen Dienst am 23. August 1969: Frenzl wurde Zeitsoldat bei der Bundeswehr. 1971 trat er an der Gesamtschule in Kirchhain in den hessischen Schuldienst ein. In Kirchhain arbeitete er bis 1984.

Im September 1984 wurde Frenzl in Battenberg als neuer Leiter der damaligen Grund-, Haupt- und Realschule eingeführt. 1989 wurde die Mittelpunktschule in eine Schulformbezogene Gesamtschule mit Grundschule umgewandelt, 2002 wurde die Grundschule selbständig. „Seine Fülle an Verdiensten, Impulsen und Innovationen ist kaum aufzählbar“, sagte Opper-Fiedler über Frenzl. Helmut Frenzl habe sein Amt als Schulleiter mit großem Überblick gemeistert, er sei immer Mittler, Motor und Visionär gewesen. Immer habe er die Weiterentwicklung seiner Schule vorangetrieben, die Motivation aller am Schulprozess beteiligten gefördert und sich selbst neuen Herausforderungen gestellt. Fazit: „Helmut Frenzl hat eine herausragende Rolle im Entwicklungsprozess der Gesamtschule Battenberg gespielt und ihr Profil entscheidend gestaltet.“

Die Glückwünsche der städtischen Gremien Battenbergs und des Fördervereins der Gesamtschule überbrachte Bürgermeister Heinfried Horsel, der auch Vorsitzender des Fördervereins ist. Auf 25 gemeinsame Jahre an der Gesamtschule blickte als Vertreter der Schulleitung der Pädagogische Leiter Heinz-Günther Schneider zurück. Für den Personalrat der Lehrer gratulierte Regina Metzger, für die weiteren Bediensteten Hausmeister Waldemar Mucke und als Vertreterin des Schulelternbeirats Viola Bertholdt.

In den Ruhestand will Frenzl im Februar 2011 treten.

Kommentare