Vor Einbrechern schützen

Schutz vor unliebsamen Gästen im Haus

Frankenberg-Viermünden - Auch wenn die dunkle Jahreszeit heute offiziell vorbei ist: Die Gefahr von Einbrüchen bleibt. Beim Viermündener VdK sprach Polizist Volker König zum Thema.

Der Schutz vor ungebetenen Gästen stand bei der Jahreshauptversammlung des Viermündener VdK-Ortsverbands im Mittelpunkt. Dafür hatten die Mitglieder Volker König von der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg aus Korbach eingeladen. König referierte über verschiedene Arten des Betrugs, aber auch des Einbruchs.

Anhand von vielen Beispielen präsentierte der Referent, welche Gefahren auftreten können. So ereigneten sich fast 75,8 Prozent aller Einbrüche in der dunklen Jahreszeit zwischen 16 und 21 Uhr - also nicht zu nachtschlafender Zeit. König warnte ausdrücklich auch vor Kaffeefahrten, die oftmals reine Verkaufsveranstaltungen seien. Vorsichtig sei zudem geboten bei Gewinnbenachrichtigungen per Post. Informiert wurden die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung auch über neue Betrugsmaschen im Internet. König mahnte: „Augen öffnen, vorsichtig am Telefon, seien Sie wachsam. Wir leben hier sehr schön und sicher. Aber Sie müssen die Augen aufhalten.“

Neben diesem Vortrag stan-den die üblichen Formalitäten einer Jahreshauptversammlung auf dem Programm: Für zehnjährige Mitgliedschaft und Treue zum Sozialverband VdK Hessen-Thüringen wurden Hel-ga Uhlemann, Martin Ernst, Willi Küthe, Gerhard Mütze und in Abwesenheit Fritz Mitze geehrt. Vorsitzender Hans-Joachim Kober überreichte Urkunden und Ehrennadeln an die treuen Mitglieder.

2013 viel unternommen

Schriftführer Otmar Wolff erinnerte im Rahmen des Geschäftsberichts für das abge-laufene Jahr an die verschiedenen Unternehmungen des Viermündener Ortsverbandes. Ein Dämmerschoppen, ein Halbtagesauflug nach Dreislar, der Besuch des Hessenparks sowie eine Mehrtagesfahrt in den Bayrischen Wald beinhaltete das Jahresprogramm. Im Rahmen eines Kaffeenachmittags las Erna Wolff aus dem Frankenberger Stadtteil Friedrichshausen aus ihren selbstgeschriebenen Büchern vor. Abschluss des vergangenen Jahres war die Weihnachtsfeier im Gasthaus Thiele. An allen Veranstaltungen haben Nichtmitglieder teilgenommen, wie Wolff stolz berichtete. Dies soll auch weiterhin so bleiben - denn der VdK sei ein für jedermann offe-ner Verein. Vorstandsmitglieder nahmen weiter teil an Kreiskonferenzen in der Ederberglandhalle in Frankenberg.

Der VdK-Ortsverband aus Viermünden hat derzeit 63 Mitglieder. Über die Finanzen berichtete Gaby Wolff, der von den Kassenprüfern eine ordentliche Arbeit bestätigt wurde. Die Grüße des Ortsbeirates Viermünden überbrachte Ortsvorsteher Matthias Armand.(sch)

Kommentare