Schwerer Unfall bei Battenberg: Feuerwehr befreit eingeklemmten Fahrer

Battenberg. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstag gegen 11.45 Uhr auf der Landesstraße zwischen Battenfeld und Dodenau ereignet. Kurz hinter Kröge stießen auf schneeglatter Fahrbahn zwei Autos fast frontal zusammen.

Dabei erlitt ein 21-jähriger Mann aus Reddighausen schwere Verletzungen und wurde im Wrack seines Nissan eingeklemmt. Der Fahrer musste von Feuerwehrleuten mit hydraulischem Gerät befreit werden. Der Fahrer eines Ford Fiesta, ein 54 Jahre alter Mann aus Dodenau, wurde leicht verletzt.

Fotos vom Einsatzort

Schwerer Unfall bei Battenberg

Wie ein Polizeisprecher an der Unfallstelle sagte, kam der 21-Jährige aus Richtung Dodenau und geriet aus ungeklärten Gründen mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit dem 54-Jährigen Fahrer zusammen, der aus Richtung Battenfeld unterwegs war.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden der Nissan herumgeschleudert, der Fiesta landete in einer Böschung. 30 Feuerwehrleute aus Battenberg und Dodenau arbeiteten fieberhaft, um den schwerverletzten jungen Mann aus dem Wrack seines Wagens zu befreien.

Nach seiner Rettung wurde der Fahrer zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. An beiden Autos entstand Totalschaden, den die Polizei auf etwa 8000 Euro schätzte. (off)

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion zu diesem Artikel gesperrt. (HNA Online)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion