Friedrichshausen

Schwerer Unfall am Sonntagnachmittag: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

+

- Friedrichshausen (jos). Bei einem Unfall am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 3073 zwischen Friedrichshausen und Römershausen hat sich ein 38-jähriger Motorradfahrer aus Wetzlar lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Der Biker war gegen 16 Uhr in einer Motorrad-Kolonne aus Richtung Friedrichshausen unterwegs, als er in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Straße abgekommen ist. Ursache sei wahrscheinlich ein Fahrfehler gewesen, teilte die Polizei mit. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Motorrad und wurde in den Wald geschleudert.

Aufgrund der schweren Verletzungen des Motorradfahrers wurde der Rettungshubschrauber „Christoph 7“ aus Kassel alarmiert. Er flog den 38-jährigen Wetzlarer in die Marburger Universitätsklinik.

Nur wenige Meter entfernt von der Unfallstelle hatte sich bereits am Freitagabend gegen 21 Uhr ein Motorradunfall ereignet: Vermutlich durch nicht angepasstes Tempo hatte ein Kradfahrer aus Marburg die Kontrolle über seine Maschine verloren. Der Mann landete im Graben neben der Landesstraße. Allerdings ging der Unfall am Freitag deutlich glimpflicher ab als gestern Nachmittag: Der Kradfahrer aus Marburg zog sich nur leichte Verletzungen zu. Er war nach Angaben der Frankenberger Polizei ebenfalls von Friedrichshausen in Richtung Römershausen unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam, einen Grünstreifen überfuhr und die Kontrolle über seine Maschine verlor.

Kommentare