Seine Liebe gehört dem Omega

+
Hat schon viel Arbeit, Zeit und Geld in seinen Opel Omega investiert: Ingo Schul aus Battenberg. An vielen Wochenenden fährt er zu Tuning-Treffen.

Battenberg. „Es war Liebe auf den ersten Blick.“ Das sagt der Battenberger Ingo Schul (34) nicht etwa über seine Freundin, sondern über sein Auto: Einen Opel Omega B, Baujahr 2000.

„Als ich das Auto bei einem Händler in Eckelshausen entdeckte, wusste ich sofort: Der muss es sein“, erzählt Schul.

Inzwischen hat der 34-jährige Metallbauer sehr viel Zeit und „mindestens 5000 Euro“ in den 13 Jahre alten Opel gesteckt. „Lackieren ist immer das Teuerste“, sagt Schul. Bis auf das Dach hat sein Omega bereits eine neue Lackschicht.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Von Thomas Hoffmeister

Quelle: HNA

Kommentare