Löhlbacher Pfarrer ehrte die Organistinnen Christina Faust und Ulrike Ritter

Seit 25 Jahren an der Orgel

Mit Freude dabei: Christina Faust ist seit 25 Jahren Organistin. Fotos: Faust

Löhlbach. Christina Faust und Ulrike Ritter spielen beide seit über 25 Jahren in Löhlbach die Orgel. Pfarrer Dr. Sebastian Renz dankte den beiden Kirchenmusikerinnen mit einer Urkunde und einem Geschenk.

Renz freute sich über die Kontinuität der beiden Orgelspielerinnen. Schließlich haben beide bereits im Kindesalter mit dem Klavierspiel bei ihrer damaligen Lehrerin Esther von Manteuffel in Frankenau (inzwischen 90 Jahre alt) begonnen, um dann als Jugendliche das Orgelspiel zu erlernen.

Ihr unermüdlicher Einsatz sei eine Herausforderung und erfordere hohe Flexibilität. „Gerade verpflichtende Termine am Wochenende gelten bei vielen Mitmenschen nicht als attraktiv, insbesondere wenn noch Familie und Beruf, wie bei den beiden, unter einen Hut zu bringen sind. Doch das Orgelspiel hatte für unsere Organistinnen eigentlich immer Vorrang“ erklärte der Pfarrer.

Musikbegeistert

Christina Faust bedankte sich für die Ehrung und erklärte zu ihren Anfängen: „Natürlichist das frühe Aufstehen an Sonntagen mir nicht immer leicht gefallen, gerade wenn ich am Wochenende mal ausgehen wollte. Doch eigentlich hat meine Musikbegeisterung dies immer wettgemacht.“

Ulrike Ritter sagte, sie freue sich immer wieder, wenn sie in der Kirche Werke ihres Lieblingskomponisten Johann Sebastian Bach spielen darf. Doch auch Lieder aus dem Gesangbuch oder eingängige moderne Kirchenmusik machen ihr Freude.

Ulrike Ritter hat 1982 die C-Prüfung im Orgelspiel in Schlüchtern bestanden und ein Jahr später den Eignungsnachweis für Chorleiter gemacht.

Die Diplomsozialpädagogin ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Sie arbeitet beim Diakonischen Werk Waldeck-Frankenberg in der Suchtprävention und ist in dieser Sache für die Aufklärungsarbeit im Landkreis zuständig. Zuvor war sie 15 Jahre lang in der Jugendarbeit beim evangelischen Kirchenkreis Frankenberg tätig.

Neben dem Orgelspiel begleitet sie noch die Chorleitung im örtlichen Kirchenchor. Außerdem leitet Ulrike Ritter ehrenamtlich eine Flötengruppe.

Christina Faust spielt in zwei Kirchengemeinden Orgel. Neben dem Orgelspiel in ihrer ursprünglichen Heimat Löhlbach spielt sie seit zwölf Jahren in ihren Wohnort Bergfreiheit. Christina Faust lebt mit ihrem Partner und dem gemeinsamen Sohn (16 Jahre) in dem Bergdorf. Als Physiotherapeutin arbeitet sie in der Bad Wildunger Rheumaklinik am Katzenstein.

Zu ihren Hobbys zählt die Pferdehaltung und das Theaterspiel in historischen Kostümen.

Sie gehört seit Jahren zum Ensemble der Bergfreiheiter Naturbühne, die in jeder Saison ein neues Märchenstück einstudieren. (fg)

Quelle: HNA

Kommentare