Burgwald

Seniorenclub feiert 35-jähriges Bestehen

- Burgwald (se). Der Burgwalder DRK-Seniorenclub feierte mit zahlreichen Gästen und einem buntem Programm im Dorfgemeinschaftshaus sein 35-jähriges Bestehen.

An der Feier nahmen auch die Seniorenclubs aus Bottendorf, Ernsthausen, Roda und Wiesenfeld teil.

Nach den Begrüßungsworten von Helga Paxian begann die Feier mit einem gemeinsam gesungenen Geburtstagslied. Traudel Klötzer und Elisabeth Manke-Elsebach sorgten mit ihren Gitarren für die rhythmische Begleitung zum Gesang.

Mit einem Rückblick auf das Jahr 1974 erinnerte Bürgermeister Lothar Koch in seinem Grußwort an das Gründungsjahr des Seniorenclubs. Er lobte das langjährige große Engagement der Verantwortlichen des Burgwalder Seniorenclubs: „Sie gestalten für die älteren Mitbürger ein Angebot, das seit 35 Jahren gern angenommen wird. Der Altenclub ist jung und attraktiv geblieben“. Als Dank und Anerkennung überreichte er den Leiterinnen Traudel Klötzer, Helga Paxian und Elisabeth Manke-Elsebach sowie Kassiererin Christa Paxian Blumensträuße und einen kleinen Geldbetrag.

Auch die Vertreter des Deutschen Roten Kreuzes, Geschäftsführer Christian Peter und Elfriede Ramb, erinnerten in ihren Grußworten an das Gründungsjahr und die Entwicklungsgeschichte des Seniorenclubs während der vergangenen 35 Jahre. Als praktisches Geschenk hatte Elfriede Ramb den Kaffee für das nächste Seniorentreffen mitgebracht. Dem Leitungsteam überreichte sie als Dankeschön kleine Engelsfiguren. „Wir möchten Ihnen Mut machen, diese wichtige Aufgabe weiterhin mit Herz und engelhafter Souveränität fortzuführen“, sagte Ramb. Nach einer Andacht von Pater Hans-Paul und Pfarrer Wilhelm Steeneker folgte ein gemeinsames Kaffeetrinken.

Auch für ein abwechslungsreiches Programm war gesorgt. Afrikanische Rhythmen und Melodien bot die Trommelgruppe aus Ernsthausen unter der Leitung von Angelika Müller-Engel. Weitere Höhepunkte waren der Tanz der „Gruftis“ und eine Darbietung des Chores „Happiness“. Ein Gedicht und gemeinsame Lieder rundeten das Programm ab.

Kommentare