Burgwald

Seniorenvertretung der Gemeinde Burgwald kostituiert

- Burgwald. Eine Seniorenvertretung soll die älteren Bürger gegenüber der Gemeinde vertreten und fördern. Ein solches überkonfessionelles und unabhängiges Gremium hat sich am Mittwochabend in Burgwald gegründet.

Der Gemeindevorstand hat folgende Vertreter in den Beirat berufen: Elfriede Ramb aus Frankenberg (Deutsches Rotes Kreuz), Erika Klem aus Bottendorf (Kirchengemeinde), Marie-Luise Hartmann aus Birkenbringhausen (Kirchspiel Wiesenfeld), Ursula Tandler aus Burgwald (katholische Kirchengemeinde), Christel Möller aus Bottendorf, Karlheinz Wißing aus Ernsthausen und Regina Babinsky aus Burgwald (alle VdK), Traudel Klötzer aus Burgwald (SPD-Fraktion), Karl Ernst aus Bottendorf (CDU-Fraktion), Uwe Cronau aus Ernsthausen (Bürgerliste Ernsthausen), Helmut Hesse aus Birkenbringhausen (Freie-Wähler-Gemeinschaft), Wolfgang Skade aus Bottendorf (Wähler-Gemeinschaft Bottendorf), und Klaus Rühl aus Burgwald (Bürgerliste Burgwald). Komplettiert wird der Seniorenbeirat durch die Vertreter der Seniorenclubs aus den Ortsteilen: Ursula Breuer aus Bottendorf, Peter Herzki aus Ernsthausen, Birgit Schmidt aus Birkenbringhausen, Josef Ehler aus Burgwald und Johanna Beaupain aus Wiesenfeld.

Das neue Gremium wählte in der ersten Sitzung einen Geschäftsführenden Vorstand. Vorsitzende ist Ursula Breuer, vertreten von Helmut Hesse. Die Schriftführung übernimmt Karlheinz Wißing, er wird vertreten von Christel Möller.

Als Gast war Helmut Heyn von der Landesseniorenvertretung Hessen (LSVH) zugegen. Diese vertritt die Interessen der älteren Generation gegenüber der Landesregierung, den kommunalen Spitzenverbänden und anderen Institutionen. Derzeit sind 119 hessische kommunale Seniorenvertretungen Mitglied in der LSVH. Da diese Mitgliedschaft kostenlos ist, kündigte Lothar Koch an, dass Burgwald wohl das 120. Mitglied werden würde. Heyn lobte die Gemeinde Burgwald für die Einrichtung der Seniorenvertretung: „Sie haben die Zeichen der Zeit erkannt.“Das nächste Treffen des Gremiums findet am 25. November ab 19 Uhr im Burgwalder Dorfgemeinschaftshaus statt.

Mehr lesen Sie in der Freitagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare